Przejdź do treści głównej

Bau des Verwaltungssystems Technische Infrastruktur GIS MPWiK Breslau samt Bestandsaufnahme und hydraulische Modellierung des Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetzes

MPWiK auf der Karte

Am 19.01.2010 hat MPWiK aufgrund des Förderungsvertrags mit dem Marschallamt der Woiwodschaft Breslau einen Zuschuss für das Projekt „Bau des Verwaltungssystems Technische Infrastruktur (GIS) MPWiK Breslau samt Bestandsaufnahme und hydraulische Modellierung des Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetzes” erhalten.
Der Gegenstand des Projekts ist der Bau des Verwaltungssystems Technische Infrastruktur (GIS) MPWiK Breslau samt Bestandsaufnahme und hydraulische Modellierung des Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetzes, das eins der Elemente des Integriertes Informationssystems (ISS) ist, das seit ein paar Jahren Schritt für Schritt bei MPWiK Breslau implementiert wird.
Bildlich dargestellt handelt es sich um eine Karte Breslaus und teilweise der umgebenden Gemeinden, die den Verlauf des Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetzes darstellt. Es ist jedoch keine gewöhnliche Karte. Mit ihrer Hilfe kann man sämtliche Informationen erhalten, die das Betriebspersonal von MPWiK, der Kundendienst von MPWiK, die Investoren, Projektanten, Geodäten, die Stadtverwaltung und vor allem die Bewohner brauchen. Die Karte, die eigentlich eine Datenbank ist, bei der die Karte lediglich eine Abbildung darstellt, ermöglicht es, sämtliche Informationen zu sammeln, die das Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetz betreffen. Es werden u.a. Daten zur Verfügung stehen, die das Durchmesser und Alter der Rohrleitungen betreffen, als auch Mitteilungen über Störungen, einen eventuellen Ausbau des Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetzes und den Wasserdruck in der gewählten Region. Für die Schaffung der Datenbank wird es erforderlich sein, Informationen über das erweiterte Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetz zu sammeln.
Die Datenbank basiert auf der GIS Technologie (Geoinformationssysteme), die das Eintragen, Sammeln, Verarbeiten und Visualisieren geographischer Daten ermöglicht.
Der Projektwert beträgt 4 987 832,50 PLN netto (6 085 155,15 PLN brutto), wovon 70%, also 3 491 382,75 PLN, mit EU-Mitteln finanziert wird.
Die Beendigung des Projekts ist für den 30.04.2011 geplant.

 

Besuchen Sie die einzelnen Seiten unserer Webseite…

 

Finanzierung

Das Projekt Nr. RPDS.02.02.00-02-046/09 „Bau des Verwaltungssystems Technische Infrastruktur (GIS) MPWiK Breslau samt Bestandsaufnahme und hydraulische Modellierung des Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetzes” hat einen Zuschuss aus dem Regionalen Operationellen Programm für die Woiwodschaft Niederschlesien für den Zeitraum 2007-2013 aufgrund des Förderungsvertrags vom 19.01.2010 erhalten. Der Zuschuss beträgt 70% der förderfähigen Ausgaben für das Projekt, also 3 491 382,75 PLN.
Kurz über … das Regionale Operationelle Programm für die Woiwodschaft Niederschlesien für den Zeitraum 2007-2013
Das Regionale Operationelle Programm für die Woiwodschaft Niederschlesien für den Zeitraum 2007-2013 (RPO WD) wurde am 4. September 2007 offiziell von der Europäischen Kommission bewilligt. Hauptziel des Regionalen Operationellen Programms für die Woiwodschaft Niederschlesien für den Zeitraum 2007-2013 ist die Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner Niederschlesiens sowie die Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit unter Einhaltung der Grundsätze der nachhaltigen Entwicklung.
In Polen verfügt jede Woiwodschaft über ihr eigenes Regionales Operationelles Programm. Die Finanzierungsquelle der Regionalen Operationellen Programme ist der Europäische Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).
Der Europäische Fonds für Regionale Entwicklung wurde 1975 einberufen. Sein Ziel ist die Minderung von grundlegenden Disproportionen auf regionaler Ebene in der Gemeinschaft durch die Teilnahme an der Entwicklung und der strukturellen Anpassung der Regionen, die in ihrer Entwicklung zurückgeblieben sind, sowie an der Umwandlung der verfallenden Industrieregionen.
Die Tätigkeit des Fonds konzentriert sich auf die folgenden Bereiche:

Ziele

Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Lebensqualität in der Agglomeration Breslau durch die Entwicklung der Informationsgesellschaft.
Das Projekt realisiert die folgenden Einzelziele:

  1. Das Zugänglichmachen von öffentlichen E-Leistungen für Bewohner und Unternehmen aus Breslau und Umgebung.
  2. Die Optimierung der Verwaltung der Wasserversorgungs- und Kanalisationsinfrastruktur in Breslau und Umgebung durch die Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien

Projekt „Budowa Systemu Zarządzania Infrastrukturą Techniczną (GIS) MPWiK Wrocław wraz z inwentaryzacją i modelowaniem hydraulicznym sieci wodociągowej i kanalizacyjnej” jest współfinansowany przez Unię Europejską z Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego w ramach Regionalnego Programu Operacyjnego dla Województwa Dolnośląskiego na lata 2007 – 2013.

Zamknij
UWAGA AWARIA

Planowana data przywrócenia dostawy wody:
Zamknij

Brak wydarzeń w tym dniu

Zwiń
Proszę wpisać poprawny adres e-mail Zgoda na przetwarzanie danych osobowych jest wymagana dla dalszego procesu
Dziękujemy

Brak wydarzeń

STRONA, NA KTÓRĄ CHCESZ PRZEJŚĆ,
BĘDZIE WYŚWIETLANA
W STANDARDOWYM WIDOKU.

Wróć

lub

Przejdź dalej

Nasza strona wykorzystuje pliki cookies.

Używamy cookies w celach funkcjonalnych, aby ułatwić użytkownikom korzystanie z witryny oraz w celu tworzenia anonimowych statystyk serwisu. Jeżeli nie blokujesz plików cookies, to zgadzasz się na ich używanie oraz zapisanie w pamięci urządzenia. Możesz samodzielnie zarządzać cookies zmieniając odpowiednio ustawienia Twojej przeglądarki. Zobacz politykę prywatności.

Za chwilę usuniesz pliki cookies w serwisie MPWiK. Aby zmiany zostały wprowadzone, musimy odświeżyć stronę.
Zgadzasz się?

Telefon Koperta Email
Zaktualizuj swoje dane kontaktowe
Uzupełnij formularz